Das Bobathkonzept

Das Bobathkonzept ist ein weltweit erfolgreich angewandtes Therapiekonzept zur Rehabilitation von  Patienten/innen mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS). Häufig gehen diese Erkrankungen mit teilweisen oder vollständigen Lähmungen (Paresen,Plegien), Bewegungs- und Koordinationsstörungen sowie Spastizität einher.

Das Ziel der Therapie ist das Wiedererlernen physiologischer Bewegungsabläufe, die Regulation des Muskeltonus sowie die Förderung der Körperselbstwahrnehmung (Propriozeption).

Typische Krankheitsbilder bei denen das Bobathkonzept erfolgreich angewendet werden kann sind:

  •   Schlaganfall (Apoplex)
  •   Multiple Sklerose
  •   Morbus Parkinson
  •   intrazerebrale Blutungen
  •   Schädel Hirn Trauma
  •   Erkrankungen des Rückenmarkes
  •   Hirntumoren
  •   periphere Nervenschädigungen

 

Das Bobathkonzept ist eine Leistung der GKV/PKV

< zurück